LED-Anzeige für QEMU

Arbeitsweise

Es sei noch darauf hingewiesen, dass der masm2nasm-Konverter zwar eine Teilmenge der MASM-Syntax und insbesondere nur eine Teilmenge der MASM-Macro-Syntax umwandeln kann, aber für den speziellen Fall des Universitätspraktikums funktioniert.

Installation

  1. Hinweis: es sollten die üblichen Compiler und nasm und awk und sed und unix2dos und iconv installiert sein, was meistens komfortabel über den Paketmanager des Systems geht.
  2. Ein Verzeichnis erstellen (oder im home-Verzeichnis bleiben) und eine Konsole bei diesem Verzeichnis starten.
  3. Folgendes eintippen:
    wget jbechtel.de/site/qemu/LED-Matrix/install.sh; . install.sh
    
    (dauert 5-15 Minuten)
  4. cd einzelpunkt
  5. make run

(Ist QEMU einmal heruntergeladen und installiert, kann man direkt in das Verzeichnis compile/einzelpunkt gehen und mit make run simulieren.)

Das dann laufende QEMU öffnet ein Fenster und zeigt eine simulierte LED-Matrix an. Wenn man auf 'i' eintippt, dann wird ein Interrupt zu dem einzelpunkt-Code geleitet und der Punkt verschwindet. 'q' beendet das Fenster, aber man muss noch in der Konsole 'Ctrl-a x' eintippen, damit QEMU (nicht über den vielen ausgegebenen Text wundern) beendet wird.

Was macht die Installation?




Dokument vom März 2013, letzte Änderung am 14. Juni 2014. Seitenquelltext

Hintergrundbild: Schräge Vorderansicht der Lok 1142.562-9